3. Etappe Rennbericht

 

ETAPPENSIEG FUER ALBAN LAKATA BEI ALPENTOUR TROPHY VOR SOUKUP

Doppelsieg für Österreich auf der dritten Etappe der Int. Alpentour Trophy über den Dachstein. Europameister Alban Lakata setzte sich auf der auf 54 Kilometer und 2.200 Höhenmeter verkürzten Königsetappe trotz eines Defektes knapp gegen den Niederösterreicher Christoph Soukup durch. Tagesdritter wurde der Tscheche Jiri Novak vor dem zweifachen Etappensieger Kristian Hynek, der sein Führungstrikot verteidigte.

 

Siegerehrung der 3. Etappe (v. l-r): Soukup, Lakata, Bigham, Novak

Endlich hat es geklappt mit dem ersten österreichischen Etappensieg bei der 15. Auflage der Int. Alpentour Trophy, einem der vier größten MTB-Etappenrennen der Welt. Bereits vor der ersten Verpflegungszone nach rund 21 Kilometern setzte sich eine vierköpfige Spitzengruppe vom Rest des Feldes ab. Neben den drei Gesamtführenden Kristian Hynek, Alban Lakata und Jiri Novak schaffte auch der zweifache Olympiastarter Christoph Soukup den Anschluss.

Bei der letzten Abfahrt vom Dachstein wollte es der Osttiroler Alban Lakata wissen und attackierte. "Es sah gut aus und ich konnte mich absetzen. Leider hatte ich gerade in dem Moment einen Reifendefekt und ich musste vom Rad. Zum Glück konnte ich bald wieder zu den Führenden aufschließen. Bei der letzten Abfahrt ins Zielstadion fuhr ich als Erster rein, weil es sehr gefährlich und rutschig war und es ist sich ausgegangen", sagte Lakata im Ziel, der die Gesamtwertung noch nicht abgeschrieben hat: "Ich wollte heute Zeit auf Hynek gutmachen und es hätte ohne Defekt vielleicht geklappt. Den Gesamtsieg habe ich noch nicht abgeschrieben, morgen habe ich noch alle Möglichkeiten. Ich werde auf der letzten Etappe wieder attackieren und alles versuchen. Bei diesen Bedingungen kann alles passieren und bei einem Defekt verliert man schnell zwei Minuten."

Alban Lakata auf der Strecke, Ramsau/Dachstein.

Soukup: "Es war überraschend warm"
Sehr zufrieden zeigte sich Christoph Soukup mit seiner heutigen Leistung. Und überrascht zeigte er sich über die angenehmen Temperaturen: "Das war ja ein richtiges Hitzerennen im Vergleich zu den letzten beiden Tagen. In der ersten Rennhälfte hatte ich schwere Beine und ich war froh, dass ich mich in der Spitze halten konnte. Morgen wird noch einmal angegriffen und vielleicht gelingt mir auch ein Etappensieg."

Christoph Soukup bei der heutigen Etappe.

In der Gesamtwertung verteidigte der tschechische Vorjahressieger Kristian Hynek sein Milka-Führungstrikot vor Alban Lakata und Jiri Novak. "Das war heute nicht mein Tag und ich habe nur versucht, vorne dran zu bleiben. Ich bin froh, dass ich als Vierter ins Ziel gekommen bin. Jetzt muss ich noch den morgigen Tag überstehen", meinte der Tscheche im Ziel.

In der Gesamtwertung der Damen verteidigte die britische Vorjahressiegerin Sally Bigham heute souverän mit dem Etappensieg ihre Führung. "Endlich war es heute wärmer. Heute konnte ich zum ersten Mal an mein Limit gehen. Mir liegt das kalte Wetter einfach nicht so", sagte die Vize-Weltmeisterin nach dem Rennen.

Eine österreichische Führung gibt es bei den Amateurfahrern, die fast zwei Drittel des gesamten Fahrerfeldes ausmachen. Der 29-jährige Lungauer Christoph Zaller verteidigte auch heute wieder sein Alpentour-Führungstrikot. „Heute bin ich etwas vorsichtig gefahren, auf den steilen und rutschigen Abfahrten wollte ich nichts riskieren“, erzählte der Sportklasse 2 Fahrer im Ziel. Mit 13 Minuten Vorsprung auf Koen Van Haaster (NED) der Sportklasse 1 zeigt sich Zaller zuversichtlich für die morgige Etappe.

Start zur 3. Etappe.

Letzte Etappe am Hauser Kaibling
Am morgigen Sonntag biegt die 15. Int. Alpentour Trophy in die Zielgerade ein. Um 10:00 Uhr fällt beim Planai Stadion der Startschuss zur 56 Kilometer langen und mit 2.000 Höhenmetern gespickten letzten Etappe, die über Weissenbach auf den Hauser Kaibling führt. Gegen 12:30 Uhr sollte der Gesamtsieger der Int. Alpentour Trophy feststehen.


Tagesergebnsse 3. Etpape, Schladming-Dachstein-Schladming:
Elite Herren:

1. Alban Lakata, AUT, 2:34,14 Std.
2. Christoph Soukup, AUT, 2:34,15 Std.
3. Jiri Novak, CZE, 2:34,16 Std.
4. Kristian Hynek, CZE, 2:24,20 Std.
5. Sören Nissen, DEN, 2:36,58 Std.
Elite Damen:
1. Sally Bigham, GBR, 3:02,57 Std.
2. Milena Landtwing, SUI, 3:15,34 Std.
3. Kristin Aamodt, NOR, 3:24,52 Std.
 
Gesamtwertung nach 3 Etappen:
Elite Herren:

1. Kristian Hynek, CZE, 6:47,24 Std.
2. Alban Lakata, AUT, plus 2:03 Min.
3. Jiri Novak, CZE, plus 4:50 Min.
4. Christoph Soukup, AUT, plus 8:24 Min.
5. Frans Claes, BEL, plus 10:14 Min.
Elite Damen:
1. Sally Bigham, GBR, 8:29,04 Std.
2. Milena Landtwing, SUI, 8:50,44 Std.
3. Kristin Aamodt, NOR, 9:11,12 Std.


Honorarfreie Fotos/Copyright: Sportograf / Regina Stanger

REGISTER

START REGISTRATION
15.9.2018

 

 

SPORTOGRAF

>> PHOTOS 2018

 

GPS TRACK

> Download ZIP-Datei

 

 

NEWSLETTER

Jetzt anmelden!